Eine neue Form der internationalen Solidarität

Duran Kalkan, Mitglied des Exekutivrates der KCK in einem Interview für den Kurdistan Report Was können wir unter Demokratischer Autonomie oder dem Demokratischen Konföderalismus verstehen? Ist dieses System regional begrenzt und wird damit nur die kurdische Bevölkerung angesprochen? Die Demokratische Autonomie kann ich, indem ich einen historischen Abriss mache, wie folgt erklären: Früher gab es […]

Von Kurdistan nach Wallmapu, Solidarität mit den Mapuche!

Wir, die Internationalistische Kommune von Rojava, erklären unsere Solidarität mit dem Freiheitskampf des indigenen Volkes der Mapuche in Südamerika. Seit Jahrzehnten wird Wallmapu, das Land der Mapuche, von den Mülldeponien, Staudamm- und Straßenprojekten des Chilenischen Staates zerstört. Die natürlichen Ressourcen werden mit dem Segen des Chilenischen Staates von multinationalen Konzernen geplündert, die Wälder werden systematisch […]

Reflexionen über Internationalismus in Rojava

von Anne-Marie Sariposa Um ehrlich zu sein, ich war doch sehr verwundert, mit welchen Haltungen die revolutionären Abenteurer*innen in Rojava unterwegs waren. Bevor ich dorthin abgereist war, habe ich mit Freund*innen und Genoss*innen unzählige Gespräche darüber geführt, wie es wohl zu schaffen sei, von dieser Revolution zu lernen, ohne sie auszunutzen oder ihr eine Bedeutung […]

Die PKK hat die Vorreiterrolle des Demokratischen Sozialismus inne

von Duran Kalkan, Mitglied des Exekutivausschusses der KCK Zweifellos hängt der Erfolg einer Revolution auch davon ab, dass Theorie und Praxis sowohl national und regional wie auch international entwickelt und umgesetzt werden. Keine Revolution kann sich von ihrer Region und den internationalen Kämpfen losgelöst begreifen und allein national erfolgreich sein. Das wäre ein sehr beschränktes […]